header5.jpg

SMV rettet Klassensprechertage

Smv 2020

Dass die diesjährigen Klassensprechertage in Ottobeuren nicht stattfinden können, war uns seit dem letzten Schuljahr klar. Doch dies hielt uns von der SMV nicht davon ab, zusammen mit den beiden Verbindungslehrern Frau Yeow und Herrn Schraut die Veranstaltung kurzerhand ins Vöhlin-Gymnasium zu verlegen.

An zwei Vormittagen trafen sich alle SMV-Mitglieder und Klassensprecher, um gemeinsam die Aktionen für das kommende Schuljahr zu planen. Schon bei der Eröffnungsrunde am Donnerstag zeigte sich, dass die Hygienebestimmungen in der Schule und die Digitalisierung in der Schülerschaft für reichlich Gesprächsstoff und Klärungsbedarf sorgten. Diese Themen wurden dann auch bei der Bildung der Arbeitsgruppen berücksichtigt und von zwei Gruppen erarbeitet; daneben standen Umweltschutz, Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, Gesunde Ernährung und die Planung der Aktionen in diesem Schuljahr auf unserer Liste der AKs. Die Klassensprecher der 5. und 6. Klassen wählten einen Vertreter für das Kinderparlament der Stadt Memmingen und besprachen, welches Thema gegenüber den Vertretern der Stadt Memmingen vorgetragen werden soll.

Am Freitag kam dann Herr Arnold zu uns, um in einer lebhaften Diskussion den Schülern Rede und Antwort zu stehen. Die Wahl der Schülersprecher bildete den Höhepunkt und Abschluss der zwei Tage. Gewählt wurden Elisabeth Engel (Q11), Ben Kramer (Q11), Andre Rupp (Q12) und Levin Schuster (Q11). Die vier werden sich noch persönlich und hier auf der Homepage vorstellen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zur Durchführung der Klassensprechertage beigetragen haben.

Drucken E-Mail

Wir sitzen alle im gleichen Boot

IMG 17391

Zu diesem Thema wählten die Klassen und Kurse ihr Motto für dieses Schuljahr. Schüler aller Jahrgangsstufen gestalteten daraus ein großes Transparent, das uns seither im Schulhaus begrüßt und begleitet. Eine Klasse bastelte sogar einen „Corona-Wellenbrecher“. Wie sehr wir den brauchen, zeigen uns die Ereignisse der letzten Tage. Was wir dafür tun können, zeigen uns die guten Gedanken auf dem Transparent.  

IMG 17331

Ahoi allerseits und gute Fahrt!

IMG 17411IMG 17341

 

 

 

Drucken E-Mail

Damit die Luft nie ausgeht - Fahrradpumpe installiert

Einen langen Atem...

DSC 0374

...sollte man haben, wenn man über viele Jahre hinweg eine Schule besucht.

Auch die Reifen an den Fahrrädern, mit denen täglich viele ans Vöhlin-Gymnasium kommen, müssen genug Luft haben. Deshalb wurde zum Beginn des Schuljahres an den Radständern eine Luftpumpe fest installiert, die jetzt der Schulfamilie zur Verfügung steht. Im Vordergrund des Bildes sind Jakov Zaper und Emilia Büchler aus der 5d zu sehen, die zum September neu ans Vöhlin kamen. Hinter ihnen Herr Burkhard Arnold (Schulleiter), Herr Andreas von Kietzell (Lehrkraft, technische Umsetzung) und Frau Andrea Fischer vom Förderverein "Pro Vöhlin", der für die Kosten aufkam. Vielen Dank dafür!

DSC 0375

Drucken E-Mail

Archäologie in Pompeji

1B9D4E81 A613 49FC A92C F2DF8AFC8CD3
Frau 
StDin a.D. Renate Markoff, ehemalige Referentin für alte Sprachen an der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen, hielt im P-Seminar Kunst bei Herrn Paulus einen sehr anschaulichen Vortrag über die Ausgrabungsgeschichte von Pompeji anhand einer Vielzahl bemerkenswerter Beispiele:

Im Zentrum der Stadt, die damals ca. 10.000 - 20.000 Einwohner hatte, lag die Basilika und das Forum. Umgeben war die italienische Stadt von sieben Stadttoren mit Gräberstraßen, die früher zu den außerhalb liegenden Friedhöfen führten, auf denen die obere Schicht der Gesellschaft und deren Sklaven begraben wurden. Der Archäologe Guiseppe Fiorelli (1823-1896) erstellte Kalkabdrücke von Personen, die in Pompeji während des Vulkanausbruchs gestorben sind. Die meisten von ihnen wurden in der Nähe der Stadttore gefunden, waren also auf der Flucht.

Im übrigen sind die Skizzenbücher des P-Seminars im Rahmen der Initiative "Kunst im Geschäft" noch bis zum 17.Oktober im Schaufenster der Galerie Kirstin Köllner in der Ulmer Straße 6 in MM zu sehen.

3984DE13 CA99 44C3 9CDB BA1CD4361F92

Drucken E-Mail

Fair statt mehr.

Bernhard-Strigel-Gymnasium und Vöhlin–Gymnasium veranstalten eine „Faire Pause“

Vhlin Faire Pause Tombola 

Im Rahmen der „Fairen Wochen“ vom 11. bis 25. September veranstalteten die beiden Memminger Gymnasien am Freitag, den 25.09.2020, eine „Faire Pause“. Dabei verkauften Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln eine Vielzahl fair gehandelter Produkte. Angeboten wurden am Bernhard-Strigel-Gymnasium fair gehandelte Schokoriegel, Limos, Bananen und Kekse. Am Vöhlin-Gymnasium wurden neben fair gehandelten Gummibären und Schokoriegeln auch selbst gebackene Muffins aus fairen Produkten offeriert. Eine Tombola mit tollen fairen Preisen und dem Hauptgewinn über einen Einkaufsgutschein im Weltladen Memmingen krönte die Aktion.

Die angebotenen Waren stammen alle aus dem Weltladen in Memmingen, sind hochwertig und ihr Kauf unterstützt und fördert Kleinbauern in den Entwicklungsländern. Die Schüler können persönlich in der Schule einen Beitrag zum gerechteren Welthandel leisten und werden zugleich über den fairen Handel informiert.

In beiden Schulen kamen die Produkte sehr gut an und waren schnell ausverkauft. Sowohl das Bernhard-Strigel-Gymnasium als auch das Vöhlin-Gymnasium sind zertifizierte Fairtrade-Schools. Sie engagieren sich nachhaltig für die Förderung des Fairen Handels in den jeweiligen Schulen.

Faire Woche Plakat

Drucken E-Mail