Spendenübergabe an Bayerisches Rotes Kreuz, KV Unterallgäu

An unserer Schule wurden nach dem schrecklichen Erdbeben Anfang Februar in der Türkei Spenden für die Opfer gesammelt. Die stolze Summe von 1080 Euro wurde nun von den Schülersprecherinnen an das BRK, Kreisverband Unterallgäu übergeben. Dabei dankten sowohl der Schulleiter Christian Hermann als auch Dr. Ivo Holzinger, Vorstand des Bayerischen Roten Kreuzes Kreisverband Unterallgäu, für die große Spendenbereitschaft seitens der Schülerinnen und Schüler.

 

Im Bild v.l.n.r.: Dr. Ivo Holzinger, Maureen Schuler, Heinz Scheitzender, Sophie Schraut, Christian Herrmann, Elisabeta Rusen-Jigane, Konstantin Heiß

Fairtrade Vortrag

Auch dieses Jahr konnten wir wieder Frau Beer (Geschäftsführerin des Eine Welt Ladens in Memmingen) für einen Vortrag bei uns zum Thema fairer Handel gewinnen.

Im Rahmen des Englisch-Unterrichts behandeln die 9. Klassen Themen wie Baumwollproduktion, die Herstellung von konventioneller Schokolade und auch was es bedeutet faire Produkte (wie zum Beispiel faire Schokolade) zu kaufen. Bei ihrem Vortrag erläuterte Frau Beer welche Auswirkungen das Label Fairtrade für die Bauern und Bäuerinnen eigentlich hat und welche Standards für das Siegel erfüllt werden müssen. Die rege Teilnahme der SchülerInnen in der abschließenden Fragerunde zeigte deutlich, dass dieses Thema auch bei den Jugendlichen Relevanz hat. Wir möchten an dieser Stelle Frau Beer nochmals für ihren unermüdlichen Einsatz danken, die Welt etwas fairer zu gestalten.

Impressionen vom Tag der offenen Tür 2023

Mit einem bunten, vielseitigen und abwechslungsreichen Programm präsentierte sich das Vöhlin-Gymnasium den interessierten Viertklässlern und deren Eltern am Tag der offenen Tür.

Nach einer kurzen Begrüßung in der Aula, musikalisch umrahmt von der Chorklasse, konnten die Gäste je nach Interesse entweder bei einer Führung oder auf eigene Faust die vielen Attraktionen bestaunen und daran teilnehmen.

In der Physik konnten spannende Phänomene bestaunt werden.

Verschiedene Experimente, wie das Färben einer Flamme, faszinierten in der Chemie.

Im Untergeschoss bot der Schulzoo ein tierisches Vergnügen. Einmal ein Gehirn anfassen und zusammenpuzzeln? – Das ging in den Räumen der Biologie.

Auch in die Robotik durften die zahlreichen Besucher „hineinschnuppern“.

In der Welt der Mathematik konnte man sich auf eine virtuelle Dreieckssuche begeben.

Ebenso zeigten die Sprachen ihre Attraktivität. Man konnte z.B. spielen wie die Römer in der Antike oder erste französische Vokabeln lernen.

Lektürearbeit mal anders, indem die Arbeitsergebnisse in eine eindrucksvoll gestaltete Leserolle gepackt werden, durfte man in der Bibliothek bestaunen.

Landkarten, selbstgebaute Vulkane, zahlreiche Flaggen, Rätselraten – das erwartete die Besucher im Fach Geografie.

Erste Töne auf einem Streichinstrument erklingen lassen oder beim „Spinnenlied“ mitsingen und mitmachen, konnte man im Musiksaal.

Für Sportbegeisterte gab es in der Turnhalle zum Auspowern einen Mitmach-Parcour.

 

Köstlich verpflegt wurden unsere Gäste im Schölcafe und von der Fairtraide-AG.

Die beste Leserin wurde gekürt

Am Dienstag, den 07.03.2023, traten die Klassensiegerinnen der 6. Klassen an, um die beste Vorleserin zu finden: Charlotte Schott (6c).

Mit gut gespitzten Ohren saßen die 6.KlässlerInnen im Bewegungsraum, um den Klassensiegerinnen beim Vorlesen zu lauschen. Um die Siegerin des diesjährigen schulinternen Vorlesewettbewerbs zu küren, gab es zwei Vorleserunden.

In der ersten Runde las jede Teilnehmerin eine 4- bis 5-minütige Lesestelle aus einem selbstgewählten Buch vor.

Leni Eckhofer (6a) eröffnete diese Runde mit einem Auszug aus Cornelia Funkes „Gespensterjäger“.

Clara Czihal (6d) las aus „Ein Mädchen namens Willow“ (Sabine Bohlmann).

Ein Auszug aus „Die sechs Kraniche“ (Elizabeth Lim) wurde von Theresa Onar (6b) präsentiert. Abschließend las Charlotte Schott (6c) aus J.K.Rowlings „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ vor. Mit anerkennendem Applaus wurde die Leistung jeder Vorlesenden vom Publikum honoriert.

Hierauf folgte eine zweite Runde, bei der jede Wettstreiterin den gleichen unbekannten Textausschnitt aus „Die Nacht in der Mr. Singh verschwand“ (Sabine Ludwig) vorlas. Auch dies wurde von allen vier Teilnehmerinnen souverän gemeistert.

Die Jury, bestehend aus Frau Emele, Herrn Mussack und Eric Fensterer, kam abschließend zu folgender Entscheidung:

Als Siegerin wurde Charlotte Schott gekürt.

Die nachfolgenden Platzierungen:

2. Platz: Leni Eckhofer

3. Platz: Clara Czihal

4. Platz: Theresa Onar.

Die Siegerinnen wurden mit einer Urkunde und jeweils einem Roman, gesponsert von der Buchhandlung Spiegelschwab, geehrt.

Ein herzliches Dankeschön an die vier Vorleserinnen, die Jury und die Buchhandlung Spiegelschwab.

Helle Köpfe tragen Helm!

Schon zum zweiten Mal war die Verkehrspolizei in unseren 6.Klassen zu Besuch - dabei ging es vor allem um folgende Fragen: Wie ist man mit dem Fahrrad möglichst sicher unterwegs? Welchen Schutz bietet dabei ein Radhelm? Neben den lebendigen Schilderungen aus dem Polizeialltag wurde dies mit ganz praktischen Versuchen verdeutlicht. Anschließend probierten die Kinder aus, wie man einen Helm richtig einstellt und konnten ihre Fragen zum Verhalten im Straßenverkehr stellen.

Ein herzlicher Dank an die Memminger Polizei für diese anschauliche Einheit!

  

Kontakt
  •   08331/952010
  •   08331/952027
  •   sekretariat@voehlin.de
Anschrift

Vöhlin-Gymnasium
Kaisergraben 21
87700 Memmingen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.