header13.jpg

Abiturgottesdienst und Abiturfeier K13

Die Abiturientinnen und Abiturienten des letzten G9-Jahrgangs feierten vor der offiziellen Abiturfeier in der Kirche "Unser Frauen" gemeinsam einen Wortgottesdienst zu dem Thema "Arbeit, Glück und Zukunft". Im Zentrum stand folgende Stelle aus dem Buch Hosea:

“Sät nach dem Maß der Gerechtigkeit, erntet nach dem Maß der Liebe! Macht einen neuen Anfang wie der Bauer, der ein neues, ausgeruhtes Stück Land unter den Pflug nimmt! Es ist Zeit, dass ihr zu mir, dem Herrn kommt und fragt, was ich will. Dann komme ich zu euch und werde Glück und Segen auf euch regnen lassen!“

Während des Gottesdienstes konnten die Abiturienten Wünsche für ihre Zukunft auf ein Kleeblatt schreiben, welches am Ende ,an einen Luftballon gebunden, auf die Reise geschickt wurde.

       

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail

Europaabgeordnete Barbara Lochbihler zu Gast am Vöhlin

Auf Einladung des Europabüros der Stadt Memmingen und des Vöhlin-Gymnasiums stattete die Europaabgeordnete Barbara Lochbihler (Bündnis 90/Die Grünen) Memmingen einen Besuch ab, um mit Schülerinnen und Schülern der 10. Jahrgangsstufe aktuelle europapolitische Fragen zu diskutieren. Das Mitglied des außenpolitischen Ausschusses des Europaparlaments beschäftigte sich schwerpunktmäßig mit Fragen der Entwicklungs- und Nahostpolitik.

Lochbihler_00_13

Frau Lochbihler bezeichnete Hunger als "Schande für die Menschheit" und forderte eine gerechtere Handelspolitik sowie mehr wirtschaftliche Kooperation zu fairen Bedingungen. Um das Problem der Migration besser steuern zu können, schlug die Abgeordnete eine Mobilitätspartnerschaft vor, die beiden Seiten -Industriestaaten wie Entwicklungsländern- zugute käme. Sie bedauerte, dass die EU aus eigennützigen Interessen lange Zeit die diktatorischen Regime des Nahen Ostens unterstützt habe. Als ehemalige Vorsitzende von "Amnestie International Deutschland" läge ihr die Menschenrechtsfrage dabei besonders am Herzen. Den Volksaufstand in den arabischen Staaten bezeichnete sie als "Revolution der Würde". Der Weg für eine eigenständige, einheitliche europäische Außenpolitik sei jedoch steinig und weit, betonte die Referentin. Zu sehr würden die nationalen Interessen noch dominieren.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

"Ohne Rolf" am Vöhlin

Im Rahmen der 7. Memminger Kabarett-Tage (externer Link) gastierte das Schweizer Kabarett-Duo "Ohne Rolf" (externer Link) am 30.03.2011 in der Aula des Vöhlin-Gymnasiums. Ein begeistertes Publikum ließ sich von Christof Wolfisberg und Jonas Anderhub mit viel Papier und Druckerschwärze, aber gänzlich ohne Worte durch eine erfrischend neue Form des Kabaretts gefangen nehmen. Im Mittelpunkt standen dabei zwei Plakatständer, die von den "stimmbandlosen" Kabarettisten als Kommunikationsmittel eingesetzt wurden. Dabei verblüfften sie das Publikum durch immer neue Volten. Am Ende hatte es sogar unserem Schulleiter Herrn Arnold vor Begeisterung die Sprache verschlagen, sodass er zur wortlosen Kommunikation mittels Plakat griff.

OhneRolf3

OhneRolf2

Blattrand1

Drucken E-Mail

Life Kinetik mit Horst Lutz

  lifekinetik-header

 

  Horst Lutz kommt ans Vöhlin-Gymnasium und hält einen (interaktiven) Vortrag zum Thema Life Kinetik.

  Wo?:         Turnhalle bzw. Bewegungsraum  (abhängig von Teilnehmerzahl)

  Wann?:    24. März , 13-14.30 Uhr

  Für wen?: Für das P-Seminar Sport (welches die Kosten übernimmt) und alle Interessierten

Was ist Life Kinetik? Die Life Kinetik Formel: Wahrnehmung + Gehirnjogging + Bewegung = Mehr Leistung

Quelle: www.lifekinetik.de

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Rap vom Kilimandscharo

Die 5.-9. Klassen erlebten am 14. März eine ungewöhnliche musikalische Darstellung: Dem tansanischen Rapper "AB Mara" gelang es auf Anhieb, die Schüler in der Vöhlin-Aula mitzureißen und für seine Musik zu begeistern. Aber auch "Nachwuchstalente" aus den 5., 6. und 9. Klassen erhielten für ihre Lieder viel Applaus - sie dürfen am 26. März um 19 Uhr in der Stadthalle bei einem Rap-Contest auftreten.

TansaniaProjektRapper (26)

Das Rahmenthema der von der Fachschaft Religion an die Schule geholten Veranstaltung lautete "Tupendane!", was auf Kisuaheli, der Muttersprache AB Maras, soviel heißt wie "Liebe deinen Nächsten!" Und von "Nächstenliebe" gaben die Bilder und Erzählungen von Diakon Mori, der in Tansania das kirchliche Projekt "MeWaiKi" (Memminger Waisenkinder am Kilimandscharo; externer Link) ein lebendiges Zeugnis. Dort werden 2000 Kinder betreut, indem sie z.B. medizinisch versorgt werden und eine Schulbildung erhalten - und das mit großem Erfolg wie das Beispiel AB Maras zeigt: Er war das erste Waisenkind dieses Hilfsprojekts.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail