header1.jpg

Bundesjugendspiele: Bestzeiten und bestes Wetter

Buju Weitsprung1 a

Die Fachschaft Sport hatte alle Vorbereitungen getroffen, um perfekte Wettkämpfe für die 5., 6. und 7. Klassen zu ermöglichen. Und auch das Wetter mitgespielt.
Schon früh morgens, beim Aufwärmen, freuten sich die Fünft- und Sechstklässler auf den besonderen Schultag. Die Stimmung war super und so erzielten viele SchülerInnen persönliche Bestweiten bzw. Bestzeiten. Beim Langstreckenlauf über die 800 bzw. 1000m wurden die Mitschüler lautstark angefeuert und so schaffte jeder den Weg ins Ziel.

Buju Langstrecke 2 a


Im Anschluss an die Bundesjugendspiele hatten die Schüler der 5. und 6. Klasse noch ein Völkerball- bzw. Fußballturnier, das jeweils vom Sportadditum organisiert wurde.
Zeitgleich mit den Turnieren fanden die Bundesjugendspiele der 7. Klassen statt. Eine Reihe sehr guter sportlicher Leistungen und eine tolle Stimmung prägten diesen Durchgang.
Ein besonderer Dank gilt den Lehrern, dem Sportadditum, der Klasse 10w und den Schulsanitätern, die zur erfolgreichen Durchführung dieses Sporttages beigetragen haben.

Buju Völkerball 3 a

Drucken E-Mail

Badminton Schulmeisterschaft

Unsere Mannschaft Mädchen III nahm am 6. März am bayerischen Finale der Badminton-Schulmannschaften teil. Zuvor hatte sich unsere Mannschaft, die von Frau Knie-Laisser trainiert wird, beim Bezirksfinale und bei den Südbayerischen Meisterschaften klar gegen die anderen Mannschaften durchsetzen können. So konnte nach langer Zeit wieder eine Mannschaft des Vöhlin-Gymnasiums an den Finalspielen teilnehmen.

18 04 24 Badminton hösbach a

Zusammen mit drei weiteren Mannschaften aus südbayerischen Gymnasien traten wir am Vortag die vierstündige Reise nach Hösbach an, um in der Jugendherberge in Lohr zu übernachten. So konnten am nächsten Tag alle Mannschaften rechtzeitig in das Turnier starten. An dieser Stelle bedankt sich unser Badminton-Team beim Förderverein PRO VÖHLIN e.V., der die Kosten für die Übernachtung übernommen hat, und natürlich auch bei Frau Knie-Laisser, die uns am Abend noch zu einem gemeinsamen Essen eingeladen hat.
Beim Finale musste unser Team schließlich gegen die Mannschaft des Hösbacher Gymnasiums antreten. Die Spiele waren wieder hart umkämpft, aber leider hatten die Schülerinnen des Sportstützpunktgymnasiums immer die Nase vorn und wir mussten uns geschlagen geben. Trotz allem freuen wir uns über den 2. Platz und die tolle Erfahrung, bei einem Endspiel teilzunehmen. Unsere Kunstlehrerin, Frau Müller-Pollack, hatte uns extra ein Plakat erstellt, das wir unseren gegnerischen Schulen präsentieren durften. Dafür möchten wir uns auch bei ihr herzlich bedanken.
Wir hoffen natürlich, dass wir auch im nächsten Schuljahr wieder mit einer Mannschaft an den Schulmeisterschaften teilnehmen können.
Lieselotte Feiner, 10s

Drucken E-Mail

Basketball-Schulmannschaft erfolgreich

Zum bereits vierten Mal nahm unsere Basketball-Schulmannschaft am Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ teil.

18 02 27 Basketball a

Nachdem es kein Stadtfinale in unserer Alternsklasse gegeben hatte, war die erste Hürde der Regionalentscheid gegen das Gymnasium Weißenhorn. Obwohl unerwartet stark, konnten wir dieses Spiel klar für uns entscheiden und waren somit für das Bezirksfinale qualifiziert.
Wenige Tage später reisten wir zum Bezirksfinale nach Nördlingen. Auch dort konnten wir uns in jeweils 2x10 Minuten Spielzeit gegen das Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg, das Gymnasium Sonthofen und auch das Heimteam, das Gymnasium Nördlingen, durchsetzen und qualifizierten uns als Bezirkssieger Schwaben für die Südbayerischen Meisterschaften.
Hochmotiviert reisten wir am 20. Februar nach Rosenheim. Hieß es doch gegen altbekannte Mannschaften dieses Jahr einmal die Oberhand zu behalten. Nachdem das Spiel gegen das Gymnasium Landshut gewonnen werden konnte, fiel das Los auf den Favoriten des Turniers, das Nymphenburger Gymnasium München. Es entwickelte sich von Beginn an ein hochspannendes und technisch hochklassisches Spiel bei dem beide Mannschaften äußerst konzentriert agierten, welches jedoch kurz vor Schluss an die Münchner abgegeben werden musste. Auch das dritte Spiel gegen die Heimmannschaft Rosenheim ging knapp verloren. So blieb uns am Ende ein hochverdienter 3.Platz.
Herzlichen Glückwunsch an eine Mannschaft, die einmal mehr großen Teamgeist und überragendes spielerisches Können gezeigt hat!

Drucken E-Mail

Selbstbehauptungstraining

Im Rahmen des regulären Sportunterrichts durften Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen an zwei Unterrichtseinheiten unter fachkundiger Leitung von „Team Peter“ an einem Selbstbehauptungstraining teilnehmen. Hier erfuhren sie, wie sie sich bei Pöbeleien und Übergriffen wehren können, anderen bei Belästigungen oder Angriffen helfen können und insbesondere, was sie machen können, damit es möglichst nicht so weit kommt.
Ein herzliches „Dankeschön“ auch an „Pro Vöhlin e.V.“ für die großzügige finanzielle Unterstützung.

18 02 07 Selbstbehauptungstraining 2a

18 02 07 Selbstbehauptungstraining 1a

 

Drucken E-Mail

Badmintonspielerinnen trumpfen groß auf

Südbayerischer Meistertitel geht ans Vöhlin

Nach der erfolgreichen Qualifikation im Bezirksfinale fuhren die Vöhlin-Badminton-Mädels um Betreuerin Frau Knie-Laisser hoch motiviert zum südbayerischen Landesfinale nach Trostberg. Völlig unerwartet schafften sie den Sprung nach ganz oben auf das Podest.

18 02 01 Badminton Landesfinale a

hintere Reihe v.l.: Lisa Fackler, Laura Griepentrog, Lieselotte Feiner, Julia Knauer und Betreuerin Kornelia Knie-Laisser
vordere Reihe v.l.: Katharina Scheu, Sarah Heberle und Johanna Rogg
Foto gemacht von: Niko Distler


Im ersten Spiel gegen das Maximiliansgymnasium München waren die Mädchen von Anfang an äußerst konzentriert und konnten alle Spiele für sich entscheiden. Selbst bei den Spielen, die im dritten Satz entschieden wurden, behielten sie immer die Nerven.
Nach dem gelungenen Start stand die Begegnung gegen das Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg an. Das erste Doppel mit Lieselotte Feiner und Julia Knauer konnte sich klar durchsetzen. Auch ihre beiden Einzel gewannen Feiner und Knauer souverän. Das zweite Doppel mit Sarah Heberle und Katharina Scheu unterlag leider den Lokalmatadoren. Nun musste eines der beiden verbleibenden Einzel gewonnen werden. Scheu setzte sich in einem spannenden Spiel im dritten Satz gegen ihre Konkurrentin durch. Somit stand es am Ende 4:2 für die Vöhlin-Badmintonspielerinnen.
Die Freude der Mädchen war riesengroß, da mit diesem tollen Erfolg im Vorfeld nicht zu rechnen war. Nun geht es am 6.3. zum Landesfinale nach Hösbach.

 

Drucken E-Mail