header5.jpg

Streicherklasse

 

Streicherklasse – was ist das?

Bei entsprechenden Anmeldezahlen kann im nächsten Schuljahr eine Streicherklasse am Vöhlin-Gymnasium eingerichtet werden. Dabei erlernt jeder Schüler über zwei oder drei Jahre hinweg ein Streichinstrument seiner Wahl (Violine, Viola, Violoncello oder Kontrabass). Es entsteht somit ein Klassenorchester: Vom ersten Ton an spielen alle Schüler gemeinsam und werden zusammen mit den anderen Instrumentalisten der Klasse unterrichtet. Der Unterricht findet im Rahmen des regulären zweistündigen Musikunterrichts innerhalb der Schulzeit statt und folgt einem erprobten und speziell auf diese Unterrichtssituation angepassten Konzept des Violinpädagogen Paul Rolland. Dabei wird die Klasse von zwei Musiklehrern gleichzeitig betreut, wobei einer die jeweiligen Übungen koordiniert und der zweite den Schülern Hilfestellung leistet. So wird eine spieltechnisch sorgfältige Grundlage für einen eventuell weitergehenden Einzelunterricht gelegt.

 

violine

Streicherklasse – wie geht das?
Von den ca. 30 Schülerinnen und Schülern der Klasse erlernen etwa
15  Violine
6 Viola
6 Violoncello
3 Kontrabass

Die Einteilung zu einem bestimmten Instrument erfolgt nach einer ausreichend langen Phase des Ausprobierens und berücksichtigt natürlich die Wünsche der Kinder.
Die Instrumente werden leihweise von der Firma zur Verfügung gestellt, können aber natürlich auch privat von Seiten der Schüler selbst besorgt werden.

Streicherklasse – was bringt das?

Von Anfang an lernen die Kinder, sich gegenseitig zuzuhören und zu unterstützen, um einen gemeinsamen Klang zu schaffen. Sie erfahren rasch den Zusammenhang zwischen individuellem Üben und gemeinsamem Erfolg beim Musizieren.
Schon nach wenigen Wochen sind die Schüler in der Lage, mehrstimmige Stücke zu spielen und einem Publikum erste Ergebnisse zu präsentieren.
Die oftmals abstrakte Musikschrift und -theorie werden praktisch auf dem Instrument „begriffen“.
Insgesamt werden durch den Unterricht in einer Streicherklasse die in der heutigen Zeit immer wieder erhobenen Anforderungen an die Jugend wie Teamfähigkeit, Sozial- und Selbstkompetenz in hohem Maße gefördert.

Streicherklasse – was kostet das?

Für den Unterricht einer Streicherklasse fallen Kosten an, die leider nicht alle vom Staat übernommen werden können. Dennoch liegen die monatlichen Gebühren deutlich unter den Sätzen, die für privaten Instrumentalunterricht (z.B. von Musikschulen) erhoben werden.

Der finanzielle Aufwand setzt sich aus den Leihgebühren für das Instrument, einer kleinen Pauschale für seine Pflege und der Versicherung zusammen.

Pro Monat kostet die Teilnahme an der Streicherklasse am Vöhlin-Gymnasium 25 €. (Dieser Betrag kann sich je nach Anmeldezahlen noch geringfügig ändern.)
Einmalig müssten ca. 15 € für Notenmaterial bezahlt werden.

Streicherklasse – wo erfahre ich mehr?

Sollten Sie einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren wollen, melden Sie sich bitte im Sekretariat der Schule, dann werden Sie von Herrn Mayer oder Frau Schanbacher, Musiklehrer am Vöhlin-Gymnasium, zurückgerufen.

 

Drucken E-Mail