header1.jpg

Austauschprogramme

oder: Vom Vöhlin hinaus in die weite Welt...

abgangkl

 

Der internationale Gedanke schlägt sich nicht nur am Vöhlin-Gymnasium nicht nur im Angebot an modernen Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch), sondern auch durch eine Reihe von Schüleraustauschprogrammen nieder. Damit trägt die Schule der Tatsache Rechnung, dass in unserer Zeit dem Erlernen von Fremdsprachen sowie dem Kontakt mit Jugendlichen anderer Länder und Kulturen eine besondere Bedeutung zukommt.

Unsere Partnerschulen in anderen Ländern, mit denen Austauschprogramme stattfinden, sind die folgenden:

 

  • Die Greenway High School Phoenix, USA
  • Das Petöfi Sándor Gimnázium in Budapest, Ungarn
  • Das Centre Scolaire 'Aux Lazaristes' in Lyon, Frankreich
  • Die Larramendi Ikastola in Mungia, Spanien
  • Das Liceo 'Monna Agnese' in Siena, Italien

 

Außerdem haben wir Kontakte zur 'Wellington Academy' in Tidworth, Großbritannien, zum 'Toorak College' in Mount Eliza, Australien, zum 'Colegio Alemán', der Deutschen Schule in Barranquilla, Kolumbien, und zur DBSAA, der Deutschen Botschaftsschule in Addis Abeba, Äthiopien.

Erlebnisse aus dem Baskenland

Spanien1

Vor den Osterferien machten sich einige Spanischschüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe auf den Weg nach Mungia, einer kleinen Stadt in Nordspanien im Baskenland. Der zehntägige intercambio (span.: Austausch) wurde von Frau Peter und Frau Brod begleitet. Peter Pan und die Crew wurden in verschiedenen Gastfamilien untergebracht. In diesen zehn Tagen erlebten die spanischinteressierten Schüler viele aufregende Abenteuer.

In der escuela (span.: Schule) bekamen sie einen Einblick in den spanischen Schulalltag und wurden drei Vormittage lang von Alberto, ihrem eigenen Spanischlehrer, unterrichtet bzw. bespaßt. Oftmals waren Ausflüge an der Tagesordnung, wie die Besichtigung der Städte Bilbao, San Sebastián oder Guernica, wo die Schüler im Museo de la Paz auch einen Einblick in die spanische Bürgerkriegsgeschichte erhielten. Außerdem konnten Sie die wunderschöne Landschaft des Baskenlands bei einem Küstenspaziergang auf dem Camino de Santiago genießen. Auch sportliche Aktivitäten wie Fußball, Volleyball, Tanzen oder Stand-Up Paddling und Kanufahren am Meer bereicherten das Programm. Die Wochenenden verbrachten die guay alumnos (span.: coolen Schüler) in den Gastfamilien. Nach einem teilweise tränenreichen Abschied am Flughafen ging es wieder zurück nach Memmingen. El fin (span.: Das Ende)

Fortsetzung folgt: Voller Vorfreude erwarten nun alle den Besuch der Spanier in Memmingen vom 27. Juni bis zum 6. Juli.

Spanien2

Spanien3

Spanien4

Spanien5

Spanien6

Drucken E-Mail

Schüler aus Budapest besuchen Memmingen

Budapest Austausch BIld

Bereits zum 29. Mal ist eine Schülergruppe des Petöfi Sandor Gymnasiums aus Budapest zu Gast am Vöhlin. Zusammen mit ihren Begleitlehrkräften Marta Petri und Edina Horvath statten die 18 Schülerinnen und Schüler ihren Gastschülern der 10. Klasse, die bereits im letzten Oktober in Ungarn waren, den Gegenbesuch ab.

Neben den zahlreichen Aktivitäten in den Familien und dem Kennenlernen des Alltags stehen für die Gruppe auch viele weitere Aktivitäten auf dem Programm: So besuchen sie z.B. die Stadt Ulm, sind im BMW-Museum in München, auf Schloss Neuschwanstein oder am Bodensee. Fast schon obligatorisch ist auch eine Erkundung der Stadt Memmingen, die Aussicht vom Martinsturm und der Empfang im Rathaus der Stadt durch den Oberbürgermeister. Und so hat der Austausch auch beim 29. Mal eine Premiere: Weil er neu im Amt ist, ist es für den Oberbürgermeister Manfred Schilder zwar das erste, aber sicher nicht das letzte Mal, dass er die Austauschschüler aus der Donaumetropole begrüßt. Die ungarischen Schülerinnen und Schüler sind noch bis 30. April in Memmingen, im Herbst wird dann erneut eine Schülergruppe der 10. Klasse des Vöhlin-Gymnasiums nach Budapest aufbrechen, um auch im 30. Jahr die Verbindung und Freundschaft zwischen den Schulen und ihren Menschen zu pflegen.

Ungarn1

 

Drucken E-Mail

Siena 2016

Siena1

Vom 17.10. bis 24.10.2016 fand zum 5. Mal der Schüleraustausch mit dem Liceo Monna Agnese in Siena statt. Die 38-köpfige Schülergruppe und ihre Begleitlehrkräfte Frau Schmaus und Frau Blum hatten eine wunderschöne Woche in der Toskana und freuen sich nun schon auf den Gegenbesuch der Italiener im Mai 2017.

Drucken E-Mail

Budapest 2016

IMG 3495

Bereits zum 28. Mal besuchte eine Schülergruppe des Vöhlin-Gymnasiums zusammen mit den Begleitlehrkräften Fr. Drechsler und Hr. Mayer unsere ungarische Austauschschule, das Petöfi Gymnasium in Budapest.

 

 

IMG 3074

 

Im Unterricht und in den Gastfamilien lernten die Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe dabei viel über den ungarischen Alltag und die Kultur dieses Landes zwischen Ost und West. Aber auch die vielen Sehenswürdigkeiten der ungarischen Hauptstadt wurden natürlich mit der Memminger Gruppe besucht, z.B. das Parlament, das Burgviertel, die Matthiaskirche oder die Synagoge. Jetzt freuen sich alle auf den Gegenbesuch der ungarischen Schüler im April 2017. (weitere Fotos in der Bildergalerie)

Drucken E-Mail

Austauschschüler aus Lyon im Rathaus empfangen

Lyon2017118 Schülerinnen und Schüler des Centre aux Lazaristes, der Partnerschule des Vöhlin-Gymnasiums aus Lyon, wurden jetzt von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger im Rathaus begrüßt. Gut ein Woche lang absolvieren die französischen Austauschschüler ein abwechslungsreiches Programm. Auch der Besuch des Unterrichts gehört selbstverständlich dazu.

 

„Ihr seid meine letzte Schülergruppe, die ich in meiner Amtszeit als Oberbürgermeister begrüßen darf“, freute sich Dr. Ivo Holzinger zum Auftakt des Empfangs. Zusammen mit den begleitenden Lehrkräften Anne Aureille und Laurent Dubreuil begrüßte der Rathauschef den Schulleiter des Vöhlin-Gymnasiums, Burkhard Arnold, und die Fachschaft-Betreuerin Maria Folly. Ebenso nahm Olwen Mazeau der noch bis Mai sowohl im Vöhlin- als auch am Bernhard-Strigel-Gymnasium als französischer „assitant“ eingesetzt wird, am Empfang teil. Dr. Holzinger dankte den Gastfamilien für deren Engagement bei der Betreuung und Unterbringen der Gäste „denn die Sprache lernt man am besten im persönlichen Kontakt mit den Menschen“.

Lyon20173 

Der Rathauschef verwies auf die guten Beziehungen zu Frankreich und die seit dem Jahr 1990 bestehende Partnerschaft mit der Stadt Auch im Departement Gers. „Schüleraustauschprogramme werden als Basis der Völkerverständigung massiv unterstützt und auch in die Zukunft hinein gefördert“, betonte Dr. Holzinger. Schulleiter Arnold dankte für den Empfang im Rathaus und betonte die Bedeutung der Schüleraustauschprogramme des Gymnasiums. „Neben Lyon und Budapest haben wir in Europa noch mit Siena eine Schulpartnerschaft. Diese Kontakte sind uns sehr wichtig“, betonte Arnold und dankte den Lehrkräften für die Organisation der einzelnen Austauschprojekte. Mit Blick auf den Oberbürgermeister stellte Arnold fest, „dass Sie wohl 80 bis 90 Austauschprogramme in Ihrer Amtszeit begleitet haben“.

 

Noch bis zum 8. Januar 2017 zeigt die MEWO-Kunsthalle die Ausstellung „Color Me Blind — Färbe mich blind“. Hier handelt es sich um ein Ausstellungsprojekt eines P-Seminars des Vöhlin-Gymnasiums. Als Dank für die stetige Unterstützung überreichte Arnold dem Rathauschef einen von den Ausstellungsmachern signierten Katalog. Neben der Teilnahme an den verschiedenen Unterrichtseinheiten und Unternehmungen mit ihren Austauschfamilien bekommen die Gastschüler bei ihrem Besuch einiges geboten. So stehen die Besichtigung der Basilika in Ottobeuren, eine Fahrt zum Schloss Neuschwanstein und ein Ausflug nach Ulm auf dem Programm.Lyon20172

 

Drucken E-Mail