Schüler aus Budapest besuchen Memmingen

Budapest Austausch BIld

Bereits zum 29. Mal ist eine Schülergruppe des Petöfi Sandor Gymnasiums aus Budapest zu Gast am Vöhlin. Zusammen mit ihren Begleitlehrkräften Marta Petri und Edina Horvath statten die 18 Schülerinnen und Schüler ihren Gastschülern der 10. Klasse, die bereits im letzten Oktober in Ungarn waren, den Gegenbesuch ab.

Neben den zahlreichen Aktivitäten in den Familien und dem Kennenlernen des Alltags stehen für die Gruppe auch viele weitere Aktivitäten auf dem Programm: So besuchen sie z.B. die Stadt Ulm, sind im BMW-Museum in München, auf Schloss Neuschwanstein oder am Bodensee. Fast schon obligatorisch ist auch eine Erkundung der Stadt Memmingen, die Aussicht vom Martinsturm und der Empfang im Rathaus der Stadt durch den Oberbürgermeister. Und so hat der Austausch auch beim 29. Mal eine Premiere: Weil er neu im Amt ist, ist es für den Oberbürgermeister Manfred Schilder zwar das erste, aber sicher nicht das letzte Mal, dass er die Austauschschüler aus der Donaumetropole begrüßt. Die ungarischen Schülerinnen und Schüler sind noch bis 30. April in Memmingen, im Herbst wird dann erneut eine Schülergruppe der 10. Klasse des Vöhlin-Gymnasiums nach Budapest aufbrechen, um auch im 30. Jahr die Verbindung und Freundschaft zwischen den Schulen und ihren Menschen zu pflegen.

Ungarn1

 

Drucken