Kunstprojekt "Madlener Pop-up"

Kunst 2a

„Madlener Pop-up“ – so lautete der Titel einer zweitägigen Ausstellung anlässlich der Memminger Meile 2018, die Oberstufenschüler des Vöhlin-Gymnasiums vorbereitet hatten. Aus dem denkmalgeschützten Wohn- und Arbeitshaus des Memminger Künstlers Josef Madlener (1881-1967) wurde eine „Lo(w)cation“, die die Schüler mit eigenen Installationen neu belebten: Bilder, Plakate, Zeichnungen, Fotos, Montagen und dreidimensionale Objekte waren in den denkmalgeschützten Innenräumen zu bewundern, die die sehr einfachen Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Memminger Künstlerfamilie spiegelten. Die Gruppe von zwölf Schülerinnen und Schülern des P-Seminars „Sommercamp Kunst“ hatte zuvor auf einer fünftägigen Kurzreise im April dieses Jahres Kunst und Kulturdenkmäler in der Toskana kennengelernt und dabei prozesshaft-gestalterisch vor Ort in Volterra, San Gimignano, Pisa, Lucca und Florenz gearbeitet.

Drucken