header15.jpg

Neuigkeiten

der neue Memmler 21/22 ist ab sofort erhältlich!

Memmler 2021 02 Gruppenfoto

Hey, wir, das P-Seminar, haben unter der Leitung des Wirtschaftslehrers Herrn Franz Oelrich für Euch den diesjährigen
Memmler 21/22 entworfen und umgesetzt.

Memmler 2021 09 Vhlin Gymnasium

Memmler 2021 08 Burkhard Arnold

Palmen, Sonne, Meer – Ein Bild, das uns im ersten Moment an alles andere als an Schule denken lässt. Und doch handelt es sich um den Titel des druckfrischen Memmler 2021/22.
Durch die Zusammenarbeit mit Stadtmarketing Memmingen e.V., Mediengestalterin Sarah Mazzotta, zahlreichen Memminger Unternehmen und der Feiner Media GmbH erarbeiteten die Projektteilnehmer*Innen eigenverantwortlich ein ganz individuelles und auf ihre Bedürfnisse und Wünsche angepasstes Printprodukt.


Die abschließende Präsentation war am Dienstag, den 6. Juli. Als geladene Gäste kamen Sponsoren, Werbepartner, aber auch Oberbürgermeister Manfred Schilder.
„Es gibt selten Projekte, bei denen Schüler*Innen einen so praxisnahen und anschaulichen Einblick in unterschiedliche Wirtschaftsbereiche und gleichzeitig einen Anreiz zur Berufs- und Studienorientierung erhalten“, so Michael Schönleber, Geschäftsführer und Vorstand des Vereins.


Der Memmler hat dieses Jahr eine Auflage von 2800 Exemplaren und kostet 3,50€. Das druckfrische Hausaufgabenheft ist ab sofort an den Memminger Schulen, sowie in
Schreibwarenläden und Drogerien erhältlich. Der Memmler enthält auch Gutscheine, Eintrittskarten und Coupons.

Memmler 2021 07 PrsentationMemmler 2021 04 Design

Wir hoffen, Ihr kommt damit ohne Langeweile und mit ganz viel Spaß durch das nächste Schuljahr!

Euer Memmler-Team

Einladung zur Einweihung

P Seminar StreetArt Maps 2021

 

Hallo zusammen,

Wir, das Projekt Seminar “Street-Art” des Vöhlin Gymnasiums Memmingen freuen uns, euch mitteilen zu dürfen, dass wir vom 8. bis zum 10. Juli die Stromverteilerkästen der LEW in der Innenstadt Memmingens verschönern werden. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der LEW, dem Bauhof der Stadt Memmingen und dem Kinderschutzbund Memmingen. Dankenswerterweise hat der Oberbürgermeister Memmingens, Herr Schilder, die Schirmherrschaft zu diesem Projekt übernommen.

Nach dem Gestalten werden die bemalten Stromkästen eingeweiht. Zu diesem Anlass möchten wir euch gerne einladen.

Wann? - Am Montag den 26. Juli um 11:30 Uhr

Wo? - Am Schreibwarengeschäft Natterer in der Kalchstraße 9Logo

Zu Beginn wird es einen kleinen Sektempfang und eine Rede einer Schülerin geben.

Anschließend ist eine kurze Führung durch die Stadt geplant, bei der wir Schüler kurz ein paar Worte zu ihren Stromkästen sagen werden und auf das dementsprechend dargestellte Kinderschutzgesetz aufmerksam machen wollen.

Wir freuen uns auf euch!

Euer P-Seminar “Street-Art” der Q11.

Wenn das Vöhlin-Gymnasium nicht nach Brüssel kann, dann „kommt“ eben Brüssel nach Memmingen.

EU Brssel 21

Berlaymont Gebäude, Hauptsitz der EU-Kommission in Brüssel, © Europäische Union, 2021; Foto: Dati Bendo

Der widrigen Coronapandemie zum Trotz durfte die 11. Jahrgangsstufe im Zuge des EU-Projekttages 2021 die EU-Kommission am 05. Juli 2021 virtuell besuchen. Die Schülerinnen und Schüler hatten dabei die Möglichkeit, auf anschauliche Art und Weise die Europäische Union, ihre Institutionen und Entscheidungsprozesse kennenzulernen und mit EU-Bediensteten ins Gespräch zu kommen.

Die Besuche erfolgten über Videokonferenzen und wurden in den schuleigenen Computerräumen empfangen. Diese waren interaktiv gestaltet, so dass jede*r Teilnehmende zu persönlichen oder aktuellen Themen die Haltung der EU-Kommission erfragen durfte. Neben einer tiefgründigen Diskussion zu aktuellen, politischen Themen (z.B. Ungarns Gesetz zur Einschränkung von Informationsrechten über Homo- und Transsexualität mit anschließender Debatte um Regenbogenfarben bei der Fußball-Europameisterschaft) wurde auch aus dem Nähkästchen geplaudert. So ist nun bekannt, wo die Kommissionspräsidentin von der Leyen wohnt, welche Staats- und Regierungschefs sich im Europäischen Rat eher aus dem Weg gehen und wie man sich auf Praktikantenstellen in Brüssel bewirbt. Und vielleicht findet ja doch jemand vom Vöhlin-Gymnasium in naher Zukunft den Weg zur EU nach Brüssel.

das Betriebspraktikum der 9. Jahrgangsstufe

Betriebspraktikum 21

In der Woche nach den Pfingstferien startete für viele von uns endlich wieder der Präsenzunterricht. Für die 9. Jahrgangsstufe hingegen begann das Betriebspraktikum. Lange hatten sie daraufhin gefiebert. Viele Bewerbungen wurden geschrieben und auch kurze Telefoninterviews geführt. Corona-bedingt gestaltete sich die Suche nach einer Praktikumsstelle jedoch schwieriger als in den Vorjahren und leider konnten auch nicht alle SchülerInnen einen Praktikumsplatz finden.

Nachdem feststand, dass das Praktikum nach der Verschiebung im Februar nun doch stattfinden würde, war die Vorfreude groß. Endlich mal raus aus den eigenen vier Wänden, keine Teams-Sitzungen oder Unterricht im Klassenzimmer - stattdessen fünf Tage Betriebsluft schnuppern.

Eine Vielzahl von Unternehmen aus verschiedenen Bereichen öffnete ihre Türen für unsere SchülerInnen und gewährte ihnen einen Einblick in die täglichen Betriebsabläufe. So konnten unter anderem erste Erfahrungen im Bereich der Kieferorthopädie, des Stadtmarketings, der Solartechnik, der Logopädie, des Wohnungsbaus, des Industriebetriebs, der Haustechnik usw. gesammelt werden.  Nachdem eine abwechslungsreiche, interessante und nach Meinung der SchülerInnen „viel zu kurzen“ Woche endete, kehrten die SchülerInnen an das Vöhlin zurück. Im Rahmen einer gemeinsamen Feedbackrunde wurde das Praktikum im Fach Wirtschaft und Recht nachbesprochen und ein durchweg positives Fazit gezogen. Keiner unserer SchülerInnen möchte das Praktikum missen und für ein paar von ihnen war es das Sprungbrett zum neuen Ferienjob.

Noch einmal möchten wir uns herzlich bei allen Betrieben und Unternehmen bedanken, die unseren SchülerInnen die Möglichkeit gegeben haben, in diesen besonderen Zeiten ein Praktikum bei ihnen zu absolvieren und erste Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln. Dies ist nicht selbstverständlich und wir wissen das sehr zu schätzen. Vielen Dank dafür!

Neuigkeiten

der neue Memmler 21/22 ist ab sofort erhältlich!

Memmler 2021 02 Gruppenfoto

Hey, wir, das P-Seminar, haben unter der Leitung des Wirtschaftslehrers Herrn Franz Oelrich für Euch den diesjährigen
Memmler 21/22 entworfen und umgesetzt.

Memmler 2021 09 Vhlin Gymnasium

Memmler 2021 08 Burkhard Arnold

Palmen, Sonne, Meer – Ein Bild, das uns im ersten Moment an alles andere als an Schule denken lässt. Und doch handelt es sich um den Titel des druckfrischen Memmler 2021/22.
Durch die Zusammenarbeit mit Stadtmarketing Memmingen e.V., Mediengestalterin Sarah Mazzotta, zahlreichen Memminger Unternehmen und der Feiner Media GmbH erarbeiteten die Projektteilnehmer*Innen eigenverantwortlich ein ganz individuelles und auf ihre Bedürfnisse und Wünsche angepasstes Printprodukt.


Die abschließende Präsentation war am Dienstag, den 6. Juli. Als geladene Gäste kamen Sponsoren, Werbepartner, aber auch Oberbürgermeister Manfred Schilder.
„Es gibt selten Projekte, bei denen Schüler*Innen einen so praxisnahen und anschaulichen Einblick in unterschiedliche Wirtschaftsbereiche und gleichzeitig einen Anreiz zur Berufs- und Studienorientierung erhalten“, so Michael Schönleber, Geschäftsführer und Vorstand des Vereins.


Der Memmler hat dieses Jahr eine Auflage von 2800 Exemplaren und kostet 3,50€. Das druckfrische Hausaufgabenheft ist ab sofort an den Memminger Schulen, sowie in
Schreibwarenläden und Drogerien erhältlich. Der Memmler enthält auch Gutscheine, Eintrittskarten und Coupons.

Memmler 2021 07 PrsentationMemmler 2021 04 Design

Wir hoffen, Ihr kommt damit ohne Langeweile und mit ganz viel Spaß durch das nächste Schuljahr!

Euer Memmler-Team

Einladung zur Einweihung

P Seminar StreetArt Maps 2021

 

Hallo zusammen,

Wir, das Projekt Seminar “Street-Art” des Vöhlin Gymnasiums Memmingen freuen uns, euch mitteilen zu dürfen, dass wir vom 8. bis zum 10. Juli die Stromverteilerkästen der LEW in der Innenstadt Memmingens verschönern werden. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der LEW, dem Bauhof der Stadt Memmingen und dem Kinderschutzbund Memmingen. Dankenswerterweise hat der Oberbürgermeister Memmingens, Herr Schilder, die Schirmherrschaft zu diesem Projekt übernommen.

Nach dem Gestalten werden die bemalten Stromkästen eingeweiht. Zu diesem Anlass möchten wir euch gerne einladen.

Wann? - Am Montag den 26. Juli um 11:30 Uhr

Wo? - Am Schreibwarengeschäft Natterer in der Kalchstraße 9Logo

Zu Beginn wird es einen kleinen Sektempfang und eine Rede einer Schülerin geben.

Anschließend ist eine kurze Führung durch die Stadt geplant, bei der wir Schüler kurz ein paar Worte zu ihren Stromkästen sagen werden und auf das dementsprechend dargestellte Kinderschutzgesetz aufmerksam machen wollen.

Wir freuen uns auf euch!

Euer P-Seminar “Street-Art” der Q11.

Wenn das Vöhlin-Gymnasium nicht nach Brüssel kann, dann „kommt“ eben Brüssel nach Memmingen.

EU Brssel 21

Berlaymont Gebäude, Hauptsitz der EU-Kommission in Brüssel, © Europäische Union, 2021; Foto: Dati Bendo

Der widrigen Coronapandemie zum Trotz durfte die 11. Jahrgangsstufe im Zuge des EU-Projekttages 2021 die EU-Kommission am 05. Juli 2021 virtuell besuchen. Die Schülerinnen und Schüler hatten dabei die Möglichkeit, auf anschauliche Art und Weise die Europäische Union, ihre Institutionen und Entscheidungsprozesse kennenzulernen und mit EU-Bediensteten ins Gespräch zu kommen.

Die Besuche erfolgten über Videokonferenzen und wurden in den schuleigenen Computerräumen empfangen. Diese waren interaktiv gestaltet, so dass jede*r Teilnehmende zu persönlichen oder aktuellen Themen die Haltung der EU-Kommission erfragen durfte. Neben einer tiefgründigen Diskussion zu aktuellen, politischen Themen (z.B. Ungarns Gesetz zur Einschränkung von Informationsrechten über Homo- und Transsexualität mit anschließender Debatte um Regenbogenfarben bei der Fußball-Europameisterschaft) wurde auch aus dem Nähkästchen geplaudert. So ist nun bekannt, wo die Kommissionspräsidentin von der Leyen wohnt, welche Staats- und Regierungschefs sich im Europäischen Rat eher aus dem Weg gehen und wie man sich auf Praktikantenstellen in Brüssel bewirbt. Und vielleicht findet ja doch jemand vom Vöhlin-Gymnasium in naher Zukunft den Weg zur EU nach Brüssel.

das Betriebspraktikum der 9. Jahrgangsstufe

Betriebspraktikum 21

In der Woche nach den Pfingstferien startete für viele von uns endlich wieder der Präsenzunterricht. Für die 9. Jahrgangsstufe hingegen begann das Betriebspraktikum. Lange hatten sie daraufhin gefiebert. Viele Bewerbungen wurden geschrieben und auch kurze Telefoninterviews geführt. Corona-bedingt gestaltete sich die Suche nach einer Praktikumsstelle jedoch schwieriger als in den Vorjahren und leider konnten auch nicht alle SchülerInnen einen Praktikumsplatz finden.

Nachdem feststand, dass das Praktikum nach der Verschiebung im Februar nun doch stattfinden würde, war die Vorfreude groß. Endlich mal raus aus den eigenen vier Wänden, keine Teams-Sitzungen oder Unterricht im Klassenzimmer - stattdessen fünf Tage Betriebsluft schnuppern.

Eine Vielzahl von Unternehmen aus verschiedenen Bereichen öffnete ihre Türen für unsere SchülerInnen und gewährte ihnen einen Einblick in die täglichen Betriebsabläufe. So konnten unter anderem erste Erfahrungen im Bereich der Kieferorthopädie, des Stadtmarketings, der Solartechnik, der Logopädie, des Wohnungsbaus, des Industriebetriebs, der Haustechnik usw. gesammelt werden.  Nachdem eine abwechslungsreiche, interessante und nach Meinung der SchülerInnen „viel zu kurzen“ Woche endete, kehrten die SchülerInnen an das Vöhlin zurück. Im Rahmen einer gemeinsamen Feedbackrunde wurde das Praktikum im Fach Wirtschaft und Recht nachbesprochen und ein durchweg positives Fazit gezogen. Keiner unserer SchülerInnen möchte das Praktikum missen und für ein paar von ihnen war es das Sprungbrett zum neuen Ferienjob.

Noch einmal möchten wir uns herzlich bei allen Betrieben und Unternehmen bedanken, die unseren SchülerInnen die Möglichkeit gegeben haben, in diesen besonderen Zeiten ein Praktikum bei ihnen zu absolvieren und erste Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln. Dies ist nicht selbstverständlich und wir wissen das sehr zu schätzen. Vielen Dank dafür!

SMV

Unsere Schülermitverantwortung stellt sich und ihre Aufgaben vor:

 

Moderne Fremdsprachen am Vöhlin-Gymnasium

Das Vöhlin-Gymnasium bietet neben Spanisch als spätbeginnender Fremsprache ein großes Angebot weiterer Sprachen.
 

 

Spanisch als spätbeginnende Fremdsprache

Als eine der Weltsprachen ist das Spanische Muttersprache vieler Menschen in zahlreichen Regionen der Welt, offizielle Sprache in 23 Ländern, Arbeitssprache in internationalen Organisationen und somit eine der meist gesprochenen Sprachen der Welt. In den USA steigt der Anteil Spanisch sprechender Einwohner stetig, an und in vielen europäischen Staaten erfreut sich Spanisch als Fremdsprache großer Beliebtheit.

Als viel besuchtes Urlaubsland dürfte Spanien einigen Schülerinnen und Schülern bereits vertraut sein. Im Spanischunterricht setzen sich die Jugendlichen wesentlich intensiver mit diesem bedeutenden Kulturraum auseinander, sodass sie diesbezüglich eigenständige und realistische Vorstellungen entwickeln. Sie lernen Spanien und Hispanoamerika in ihrer Komplexität kennen. An repräsentativen Beispielen erarbeiten sie sich Zugänge zu vielfältigen Naturräumen und zahlreichen kulturellen Traditionen, die den spanischen Sprachraum geprägt haben, und lernen, sich aufgrund ihrer Kenntnisse respektvoll mit ihnen auseinanderzusetzen.

(Textquelle: https://www.lehrplanplus.bayern.de/fachprofil/gymnasium/spanisch/auspraegung/spanisch/10)

 

Mathe im Advent

„Mathe im Advent“ ist ein digitaler Adventskalender für Schüler*innen der 4. bis 9. Klasse. Vom 1. bis zum 24. Dezember können sie auf www.mathe-im-advent.de virtuelle Adventskalendertürchen öffnen. Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Aufgabengeschichte rund um die beliebten Mathe-Wichtel. Jedes Jahr spielen mehr als 100.000 Schüler*innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum mit. Über 4.000 Lehrer*innen nehmen mit ihren Klassen teil.

Vom 1. bis zum 24. Dezember gibt es in zwei Niveaustufen (Klasse 4-6 und 7-9) täglich eine Mathematikaufgabe zu lösen. Die Aufgaben sind keine normalen Rechenaufgaben, wie man sie aus der Schule kennt. Sie sind liebevoll gestaltete Geschichten aus dem Leben der „Mathe-Wichtel“ am Nordpol. Mit ihnen können die Kinder und Jugendlichen kreatives Problemlösen üben und gleichzeitig entdecken, dass die Mathematik wirklich sinnvoll im Leben gebraucht wird. Das macht auch vielen Kindern Spaß, die mit der Mathematik auf Kriegsfuß stehen. Über 50% aller Mitspieler*innen sind Mädchen.

(Textquelle: mathe-im-advent.de)

Einen kurzen Einblick geben Ihnen die Schülerinnen und Schüler des Vöhlin-Gymnasiums im folgenden Video:

 

Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe des Vöhlin-Gymnasiums

Voller Elan, Ideen und Tatendrang traf sich die 11-köpfige Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe ab September 2020 immer donnerstags in Raum 205. Auf der Suche nach einem geeigneten Stück, das im Rahmen des alljährlichen Tages der Offenen Tür aufgeführt werden sollte, ließen sich die jungen Schauspieltalente nach anfänglichem Zögern auf ein englischsprachiges Stück ein: Judith Kerrs "The Other Goose".
Wie schon im Schuljahr 2019/20 rückte eine Aufführung auch in diesem Jahr in weite Ferne. Unsere wöchentlichen Treffen fanden ab Januar online statt und im Rahmen dieser entstand die Idee, die Geschichte als "illustriertes Hörbuch" zu präsentieren. Mit großem Engagement wurden Illustrationen angefertigt, die Vorstellung der Charaktere hinzugefügt und die Tonaufnahmen Zuhause angefertigt.
 
Wir freuen uns sehr, nun hier unser diesjähriges Theaterprojekt präsentieren zu können.
 
Claudia Schmaus im Namen der Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe

Zurück zur Übersicht

Drucken E-Mail